Renault Talisman (2021). Betriebsanleitung - 5

 

  Index      Manuals     Renault Talisman (2021). Betriebsanleitung

 

Search            copyright infringement  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Content      ..     3      4      5      6     ..

 

 

 

Renault Talisman (2021). Betriebsanleitung - 5

 

 

ÄUSERE FAHRZEUGBELEUCHTUNG (1/8)
Abblendlicht
k
1
Manuelle Bedienung
1
Den Ring 4 drehen, bis das Symbol gegen-
3
über der Markierung 3 steht: Diese Kontroll-
lampe leuchtet an der Instrumententafel auf.
Automatikfunktion
Drehen Sie den Ring 4 so, dass das Symbol
AUTO der Markierung 3 gegenübersteht:
Bei laufendem Motor wird das Abblendlicht
in Abhängigkeit von der Umgebungshellig-
keit automatisch, d. h. ohne dass es einer
2
Betätigung des Bedienhebels 1 bedarf, ein-
bzw. ausgeschaltet.
4
Je nach Fahrzeug schaltet sich das Abblend-
licht nach mehreren Wischbewegungen der
Standlicht
Funktion Einschalten des
Frontscheibenwischer automatisch ein.
š
Den Ring 4
drehen,
bis
das
Tagfahrlichts
Symbol gegenüber der Markierung 3 steht:
Das Tagfahrlicht wird ohne Betätigung des
Diese Kontrolllampe leuchtet an der Instru-
Hebels 1 beim Starten des Motors automa-
mententafel auf.
tisch eingeschaltet und geht beim Abstellen
Wenn das Standlicht eingeschaltet ist, kann
des Motors aus.
die Helligkeit der Instrumententafel und des
Armaturenbretts mithilfe des Drehreglers 2
eingestellt werden.
Vor Beginn einer Nachtfahrt die Funktion der elektrischen Ausrüstung überprüfen
und im Bedarfsfall die Leuchtweite der Fahrzeugbeladung entsprechend einstel-
len. ➥ 1.92. Stets darauf achten, dass die Scheinwerfer nicht verschmutzt bzw.
verdeckt sind (Schmutz, Schlamm, Schnee, transportierte Gegenstände usw.).
1.84
ÄUSERE FAHRZEUGBELEUCHTUNG (2/8)
Beim Deaktivieren des Fernlichts kehren die
Je nach Fahrzeug schaltet sich das Fernlicht
Abblendlichtscheinwerfer in ihre ursprüngli-
automatisch ein:
che Stellung zurück.
- bei schwacher Außenbeleuchtung;
- wenn kein anderes Fahrzeug oder kein
1
3
anderes Licht erkannt wird;
Automatisches Fernlicht
- die Geschwindigkeit des Fahrzeugs be-
Je nach Fahrzeugtyp schaltet
trägt mehr als etwa 40 km/h.
dieses System automatisch das Fernlicht
Wenn eine der oben angegebenen Bedin-
ein und aus. Die Funktion nutzt eine Kamera
gungen nicht erfüllt ist, schaltet das System
hinter dem Innenspiegel zur Erkennung von
auf Abblendlicht um.
vorausfahrenden und entgegenkommenden
Hinweis: Darauf achten, dass die Front-
Fahrzeugen.
scheibe frei
(von Schmutz, Schlamm,
Schnee, Beschlag usw.) ist.
4
Aktivieren des automatischen Fernlichts:
- Drehen Sie den Ring 4, bis das Symbol
AUTO gegenüber der Markierung 3
Fernlicht
steht.
á
Drücken Sie bei laufendem Motor
Die Kontrolllampe
erscheint an der
und eingeschaltetem Abblendlicht den Be-
Instrumententafel.
dienhebel 1 nach vorne. Diese Kontroll-
lampe leuchtet an der Instrumententafel auf.
Das System kann unter bestimmten Be-
Um auf Abblendlicht zurückzuschalten,
dingungen gestört sein, besonders bei:
ziehen Sie erneut den Bedienhebel 1 zu
- extremen Witterungsbedingungen
sich.
(Regen, Schnee, Nebel ...);
- verdeckter Frontscheibe oder
Kamera;
- wenn ein Fahrzeug, das vor Ihnen
fährt oder Ihnen entgegenkommt eine
schlechte oder verdeckte Beleuch-
tung hat;
- falscher Einstellung der vorderen
Scheinwerfer;
- reflektierenden Systemen;
- ...
1.85
ÄUSERE FAHRZEUGBELEUCHTUNG (3/8)
Funktionsstörungen
Wenn die Meldung „Lichtautomatik prüfen“
an der Instrumententafel erscheint, ist das
1
System deaktiviert.
3
Wenden Sie sich an eine Vertragswerkstatt.
Bei Nacht kann die Nutzung
eines tragbaren Navigations-
4
systems im Bereich der Front-
scheibe unter der Kamera die
Funktionsweise des Systems „Automa-
tisches Fernlicht“ stören (es kann zu
Automatisches Fernlicht
Spiegeleffekten an der Frontscheibe
(Fortsetzung)
kommen).
Automatisches Fernlicht deaktivieren:
- Drehen Sie den Ring 4 in eine andere
Stellung als AUTO.
oder
- Drücken Sie den Bedienhebel 1.
Das System „Automatisches
Die Kontrolllampe
erlischt an der In-
Fernlicht“ kann auf keinen Fall
strumententafel.
die Wachsamkeit und Verant-
Hinweis: Wenn die Funktion „Automati-
wortung des Fahrers im Bezug
sches Fernlicht“ deaktiviert wird, wird das
auf die Beleuchtung des Fahrzeugs und
Fernlicht aktiviert.
die Anpassung an die Licht-, Sicht- und
Verkehrsverhältnisse ersetzen.
1.86
ÄUSERE FAHRZEUGBELEUCHTUNG (4/8)
Je nach Fahrzeug schaltet sich das Fernlicht
automatisch ein:
5
6
- bei schwacher Außenbeleuchtung;
- die Geschwindigkeit des Fahrzeugs über
dem Schwellenwert liegt. Siehe die fol-
genden Seiten.
Wenn eine der oben angegebenen Bedin-
gungen nicht erfüllt ist, schaltet das System
auf Abblendlicht um.
Hinweis: Bei Nacht schalten sich die adap-
tiven Fernscheinwerfer in Stadtgebieten mit
Straßenbeleuchtung automatisch aus.
Adaptives Fernlicht
Einschalten
Je nach Fahrzeug ist das adaptive Fern-
Aktivieren/Deaktivieren des Systems
licht in mehrere unabhängige vertikale Seg-
über das Multimedia-Display 6
mente unterteilt. Diese Funktion nutzt eine
Informationen zum Aktivieren oder Deakti-
Kamera 5, die sich hinter dem Innenspiegel
vieren der adaptiven Fernlichtscheinwerfer
befindet, um vorausfahrende Fahrzeuge und
finden Sie in den Multimedia-Anweisungen.
Fahrzeuge in Gegenrichtung zu erkennen.
„Adaptives Fernlicht“ aktivieren oder deakti-
Hinweis: Darauf achten, dass die Front-
vieren.
scheibe frei
(von Schmutz, Schlamm,
Schnee, Beschlag usw.) ist.
Das System „adaptives Fern-
licht“ kann auf keinen Fall die
Wenn ein Fahrzeug erkannt wird, schalten
Wachsamkeit und Verantwor-
sich die Segmente, die diesen Bereich aus-
tung des Fahrers hinsichtlich
leuchten, automatisch aus, um dieses nicht
der Beleuchtung des Fahrzeugs und der
zu blenden.
Anpassung an die Licht-, Sicht- und Ver-
kehrsverhältnisse ersetzen.
1.87
ÄUSERE FAHRZEUGBELEUCHTUNG (5/8)
Besonderheit
Die Ausleuchtung durch das adaptive Fern-
licht variiert mit dem ausgewählten Fahrmo-
1
dus (My Sense/ECO/Comfort/Sport). ➥ 3.2.
3
Die Geschwindigkeitsgrenzwerte für Aktivie-
rung und Deaktivierung sind unterschiedlich:
-
Im Modus My Sense,ECO oder Comfort
schalten sich die adaptiven Scheinwerfer
für Fernlicht ein, wenn die Fahrzeugge-
schwindigkeit mehr als 40 km/h beträgt,
und schalten ab, wenn die Geschwindig-
keit unter 20 km/h liegt.
Die Leuchtstärke der Fernscheinwer-
fer passt sich in diesen Modi an die Ge-
4
schwindigkeit des Fahrzeugs und an die
Schwellenwerte an.
-
Im Modus Sport schalten sich die adapti-
Zum
Aktivieren
der
adaptiven Fern-
ven Scheinwerfer für Fernlicht ein, wenn
scheinwerfer den Ring drehen 4, bis das
die Fahrzeuggeschwindigkeit mehr als
AUTO Symbol 3 gegenüber dem Bezugs-
40 km/h beträgt, und schalten ab, wenn
punkt erscheint.
die Geschwindigkeit unter 30 km/h liegt.
Das
Warnlicht leuchtet auf der Inst-
rumententafel weiß auf.
Das System kann unter bestimmten Be-
dingungen gestört sein, besonders bei:
- extremen Witterungsbedingungen
(Regen, Schnee, Nebel ...);
- verdeckter Frontscheibe oder
Kamera;
- wenn ein Fahrzeug, das vor Ihnen
fährt oder Ihnen entgegenkommt eine
schlechte oder verdeckte Beleuch-
tung hat;
- falscher Einstellung der vorderen
Scheinwerfer;
- reflektierenden Systemen;
- ...
1.88
ÄUSERE FAHRZEUGBELEUCHTUNG (6/8)
Warntongeber „Licht an“
Begrüßungs- und
Verabschiedungs-Funktion
Wenn die Leuchten nach dem Abstellen des
(je nach Fahrzeug)
Motors noch eingeschaltet sind, wird beim
1
Öffnen der Fahrertür ein akustisches Warn-
3
Ist die Funktion aktiviert, werden Tagfahr-
signal ausgelöst, um darauf hinzuweisen,
licht und Standlicht hinten automatisch ein-
dass die Leuchten noch eingeschaltet sind.
geschaltet, sobald die Keycard erkannt oder
Dies dient dazu, ein Entladen der Batterie zu
das Fahrzeug entriegelt wird.
vermeiden.
Sie gehen automatisch aus:
- ca. eine Minute, nachdem sie aufleuch-
Funktionsstörungen
ten;
Wenn die Meldung „Beleuchtung prüfen“ ge-
- beim Starten des Motors entsprechend
meinsam mit der Kontrolllampe
an-
der Position des Beleuchtungshebels;
4
gezeigt wird und die Kontrolllampe k
oder
in der Instrumententafel blinkt, weist dies auf
– beim Verriegeln des Fahrzeugs.
eine Störung der Beleuchtung hin.
Ausschalten der Leuchten
Wenden Sie sich an eine Vertragswerkstatt.
Die Scheinwerfer erlöschen beim Ausschal-
ten der Zündung, beim Öffnen der Fahrer-
tür oder beim Verriegeln des Fahrzeugs
automatisch. In diesem Fall schalten sich
die Scheinwerfer beim nächsten Starten
des Motors in der jeweiligen Position des
Rings 4 ein.
1.89
ÄUSERE FAHRZEUGBELEUCHTUNG (7/8)
Begrüßungsbeleuchtung an den äußeren
Bei ausgeschaltetem Motor und ausge-
Türgriffen
schaltetem Licht, dem 4 Ring in Stellung
AUTO, ziehen Sie den Hebel 1 zu sich hin:
Bei aktivierter Funktion schalten sich die
Das Standlicht und das Abblendlicht werden
Lichter an den äußeren Türgriffen automa-
1
tisch ein, wenn die Keycard erkannt, das
zusammen mit den Kontrolllampen š
Fahrzeug entriegelt oder eine Tür geöffnet
wird.
und k
an der Instrumententafel etwa
Sie gehen automatisch aus:
30 Sekunden lang eingeschaltet.
- ca. eine Minute, nachdem sie aufleuch-
Zur Verlängerung dieser Zeitspanne kann
ten;
der Hebel bis zu vier Mal gezogen werden
(Gesamtzeitspanne begrenzt auf zwei Minu-
- beim Starten des Motors;
ten).
oder
Auf der Instrumententafel erscheint zur Be-
4
stätigung die Meldung „Beleuchtung ein _ _
- beim Verriegeln des Fahrzeugs.
_“ gefolgt von der verbleibenden Zeit. Sie
Aktivieren/Deaktivieren der Funktion
können anschließend Ihr Fahrzeug verrie-
geln.
Informationen zum Aktivieren oder Deak-
Funktion „Show me home“
tivieren der externen Begrüßungsfunktion
Diese Funktion ermöglicht das kurzzeitige
Um die Scheinwerfer auszuschalten, bevor
finden Sie in den Multimedia-Anweisungen.
Einschalten von Stand- und Abblendlicht
sie automatisch ausgehen, drehen Sie den
(zum Öffnen eines Tors usw.).
Ring 4 in eine beliebige Stellung und dann
Wählen Sie „ON“ oder „OFF“.
zurück in die Stellung AUTO.
1.90
ÄUSERE FAHRZEUGBELEUCHTUNG (8/8)
Nebelschlussleuchte
Ausschalten
Drehen Sie den Ring 7 wieder in die Po-
Drehen Sie den Mittelring 7 des
sition zurück, in der die Markierung 3 dem
Bedienhebels, bis das entsprechende
entsprechenden Symbol der Nebelleuchten
1
Symbol gegenüber der Markierung 3 er-
3
gegenübersteht, die ausgeschaltet werden
scheint und lassen Sie dann los.
sollen. Die entsprechende Kontrolllampe an
Die Funktion hängt von der Position des
der Instrumententafel erlischt.
Bedienhebels, d. h. von der gewähl-
Beim Ausschalten der Außenbeleuchtung
ten Beleuchtung ab und wird durch eine
werden die Nebelscheinwerfer und die Ne-
Kontrolllampe an der Instrumententafel an-
belschlussleuchte ebenfalls ausgeschaltet.
gezeigt.
Wenn die Sicht wieder einwandfrei ist, nicht
Kurvenlicht
vergessen, die Nebelschlussleuchten aus-
(Je nach Fahrzeug)
7
zuschalten, um die anderen Verkehrsteil-
Beim Fahren im Vorwärtsgang mit einer
nehmer nicht zu blenden.
Fahrzeuggeschwindigkeit unter etwa
40 km/h und eingeschaltetem Abblendlicht
schaltet sich in bestimmten Fällen (Winkel
Nebelscheinwerfer
des Lenkradeinschlags, Blinker gesetzt
g
usw.) beim Abbiegen oder Ändern der Fahrt-
Drehen Sie den Mittelring 7 des
richtung einer der Nebelscheinwerfer ein,
Hebels 1, bis das Symbol gegenüber der
um die Biegung oder Kurve auszuleuchten.
Markierung 3 steht, und lassen Sie dann los.
Beim Einlegen des Rückwärtsgangs bei
Die Funktion hängt von der Position des
aktiviertem Abblendlicht schalten sich die
Bedienhebels, d. h. von der gewählten Be-
beiden Nebelscheinwerfer automatisch ein.
Bei Nebel, Schnee oder Transport von
leuchtung ab und wird durch eine Kontroll-
Hinweis: Beim Wechsel vom Rückwärts-
Gegenständen, die über das Dach vor-
lampe an der Instrumententafel angezeigt.
gang in den Vorwärtsgang (z. B. beim Ein-
stehen, erfolgt nicht grundsätzlich ein
oder Ausparken) bleiben die beiden Nebel-
automatisches Einschalten der Schein-
scheinwerfer aktiviert, bis das Fahrzeug
werfer.
eine Geschwindigkeit von etwa 10 km/h
Da bei Nebel die Scheinwerfer nicht auto-
überschreitet.
matisch eingeschaltet werden, unterliegt
auch das Einschalten der Nebelleuchten
dem Fahrer. Die Kontrolllampen an der
Instrumententafel informieren Sie darü-
ber, ob sie eingeschaltet (Kontrolllampe
leuchtet) oder ausgeschaltet (Kontroll-
lampe leuchtet nicht) sind.
1.91
ELEKTRISCHE LEUCHTWEITENREGULIERUNG
Beispiele für die Einstellung des Bedienelements A in Abhängigkeit von der Ladung
0
Fahrer allein oder mit Beifahrer
A
1
Fahrer mit allen Passagieren
Bei manchen Fahrzeugen kann die Leucht-
weite je nach Beladung des Fahrzeugs über
die Bedieneinheit A eingestellt werden.
Das Rändelrad A nach unten drehen, um
Fahrer mit allen Passagieren und Gepäck (oder Ladung), wobei die
3
die Scheinwerfer tiefer zu stellen, nach
maximale Zuladung erreicht ist (Kombi und 4-Türer)
oben, um sie höher zu stellen.
Nur Fahrer mit Gepäck (oder Ladung), wobei die maximale Zuladung
4
erreicht ist (Kombi und 4-Türer)
Bei Fahrzeugen, die nicht mit dem Rän-
Die nachstehende Tabelle enthält einige Beispiele. Stellen Sie auf jeden Fall den Regler A der
delrad A ausgestattet sind, erfolgt die
Beladung des Fahrzeugs entsprechend so ein, dass die Fahrbahn gut zu sehen ist und dass
Einstellung der Scheinwerfer automa-
andere Verkehrsteilnehmer nicht geblendet werden.
tisch entsprechend der Beladung des
Fahrzeugs.
1.92
SCHEIBEN-WISCH-WASCHANLAGE VORNE (1/5)
Bei der Aktivierung der Wischautomatik oder
bei der Erhöhung der Empfindlichkeit, wird
eine einmalige Wischbewegung ausgeführt.
A
1
Anmerkung:
1
F
2
-
Der Regensensor hat nur einen unter-
B
stützende Funktion. Bei eingeschränkter
Sicht muss der Fahrer seinen Scheiben-
wischer manuell aktivieren. Bei Nebel
C
oder Schneefall schalten sich die Schei-
benwischer nicht automatisch ein und
D
müssen von Ihnen bedient werden.
-
Bei negativen Temperaturen ist die
E
G
Wischautomatik beim Start des Fahr-
zeugs nicht aktiv. Sie wird automatisch
aktiviert, sobald das Fahrzeug eine be-
stimmte Geschwindigkeit (8 km/h) über-
schreitet;
Fahrzeug mit
C
Funktion Wischautomatik
In dieser Position erkennt das System,
-
aktivieren Sie die Wischautomatik nicht
Frontscheibenwischer mit
dass Wasser auf der Frontscheibe vor-
bei trockenem Wetter;
Regensensor
handen ist und aktiviert den Schei-
-
die Frontscheibe muss vollständig enteist
Der Regensensor befindet sich an der Front-
benwischer in der angepassten Ge-
sein, bevor Sie die Wischautomatik akti-
scheibe, vor dem Innenspiegel.
schwindigkeit. Der Auslösepunkt und
vieren.
die Wischintervalle lassen Sich durch
A Einmaliges Wischen
Drehen des Rings 2 ändern:
Ein kurzer Druckimpuls löst eine ein-
- F : minimale Empfindlichkeit
malige Wischbewegung aus.
- G : maximale Empfindlichkeit
B Ausschalten
Je höher die Empfindlichkeit, desto
schneller reagieren die Scheibenwischer
und die Wischgeschwindigkeit erhöht
sich.
1.93
SCHEIBEN-WISCH-WASCHANLAGE VORNE (2/5)
Funktionsstörungen
Bei einer Fehlfunktion der Wischautoma-
tik funktioniert der Scheibenwischer in
1
A
Intervallschaltung. Wenden Sie sich an
Leistungsvermögen eines
eine Vertragswerkstatt.
Wischerblatts
Die Funktion des Regensensors kann in
B
Achten Sie stets auf den Zustand der
folgenden Fällen gestört sein:
Wischerblätter. Seine Lebensdauer
- beschädigte Frontscheibenwischer:
hängt von Ihnen ab:
C
Ein Wasserschleier oder durch ein
Wischerblatt hinterlassene Spuren
- Es muss stets sauber halten: reinigen
D
im Erkennungsbereich des Sensors
Sie das Wischblatt und die Scheibe
können die Reaktionszeit des auto-
regelmäßig mit Seifenlauge;
matischen Scheibenwischers verlän-
E
– Verwenden Sie den Scheibenwischer
gern oder die Wischgeschwindigkeit
nicht bei trockener Scheibe;
erhöhen;
– Lösen Sie das Wischerblatt von der
- frontscheibe mit Absplitterungen
Scheibe, wenn der Scheibenwischer
oder Rissen im Bereich des Sensors
längere Zeit nicht verwendet wurde.
oder mit Staub, Schmutz, Insekten,
D
langsame Wischgeschwindigkeit
Das Wischerblatt auf jeden Fall
Frost, Politurwachsen oder wasser-
schnellstmöglich austauschen, wenn es
abweisenden Produkten - der Front-
E
schnelle Wischgeschwindigkeit
verschlissen ist (etwa einmal im Jahr).
scheibenwischer ist weniger empfind-
➥ 5.33.
lich oder reagiert eventuell gar nicht.
Sicherheitshinweise für
die Verwendung des
Scheibenwischers
- Befreien Sie die Scheibe bei kalter
Witterung von Eis und Schnee, bevor
Sie den Scheibenwischer einschalten
(Gefahr einer Überhitzung des Wi-
schermotors);
- Achten Sie darauf, dass keine Ob-
Die Positionen A und D können bei
jekte die Bewegung des Wischer-
eingeschalteter Zündung angewählt
arms stören.
werden. Die Positionen C und E können
nur bei laufendem Motor angewählt
werden.
1.94
SCHEIBEN-WISCH-WASCHANLAGE VORNE (3/5)
Besonderheit
Besondere Position der
Anmerkung
Während der Fahrt führt das Anhalten des
vorderen Scheibenwischer
Wenn die Scheibenwischer nicht mehr mit
Fahrzeugs zu einer Verringerung der Wisch-
(Service-Position)
Strom versorgt werden, können die Wi-
geschwindigkeit. Es wird von schnell auf
scherarme frühestens eine Minute nach
In dieser Position können die Wischerblätter
langsam umgeschaltet. Nach dem Anfah-
dem Verriegeln des Fahrzeugs manuell
angehoben werden, um sie von der Front-
ren wird wieder automatisch in die zuvor ge-
bewegt werden. Die Wischerarme nicht ge-
scheibe wegzuklappen.
wählte Stufe zurückgeschaltet.
waltsam bewegen. Andernfalls besteht die
Die Automatik wird vorübergehend aufgeho-
Sie kann nützlich sein für:
Gefahr einer Beschädigung der Scheibenwi-
ben, sobald der Hebel 1 betätigt wird.
- um die Wischerblätter zu reinigen;
schermotors, der Wischerarme und der Wi-
- damit die Wischerblätter im Winter nicht
scherblätter.
Vorsichtsmaßnahmen
an der Frontscheibe kleben;
Nach den Arbeiten, um die Wischerblätter
- Tauschen Sie die Wischerblätter aus
-
Bei Frost müssen Sie vor dem ersten
wieder umzuklappen, vergewissern Sie sich,
➥ 5.33.
Einschalten der Scheibenwischer über-
dass die Wischerblätter an der Frontscheibe
prüfen, dass die Wischerblätter nicht an
Senken Sie bei eingeschalteter Zündung
aufliegen, schalten Sie die Zündung ein und
der Frontscheibe kleben. Wenn Sie die
und abgestelltem Motor den Frontscheiben-
betätigen Sie die Wisch-Waschanlage.
Scheibenwischer betätigen, obwohl die
wischerhebel in die Position E (schnelles
Das Wischerblatt auf der Fahrerseite muss
Wischerblätter durch den Frost blockiert
Dauerwischen). Die Wischerarme bleiben
stets über dem Wischerblatt der Beifahrer-
sind, können Sie dadurch sowohl die Wi-
von der Motorhaube abgesetzt stehen.
seite stehen. Wenn dies nicht der Fall ist,
scherblätter als auch den Scheibenwi-
Um die Wischerblätter wieder in Position zu
erfolgt eine einmalige Wischbewegung der
scher-Motor beschädigen.
bringen, vergewissern Sie sich, dass die Wi-
Scheibenwischer sobald das Fahrzeug eine
-
Die Scheibenwischer nicht bei trockener
scherblätter wieder auf die Frontscheibe ge-
Geschwindigkeit von über ca. 7 km/h er-
Scheibe aktivieren. Andernfalls ist mit
klappt wurden, stellen Sie den Hebel in die
reicht hat.
vorzeitigem Verschleiß oder einer Be-
Position B (Aus), bei eingeschalteter Zün-
schädigung der Wischerblätter zu rech-
dung.
nen.
Vor dem Einschalten der Zündung die Schei-
benwischer auf die Frontscheibe legen.
Andernfalls besteht die Gefahr einer Be-
schädigung der Motorhaube oder der Schei-
benwischer, wenn die Scheibenwischer ein-
geschaltet werden.
1.95
SCHEIBEN-WISCH-WASCHANLAGE VORNE (4/5)
Anmerkung
Bei negativen Temperaturen besteht die
Gefahr, dass die Scheibenwaschflüssigkeit
Vor dem Einschalten der Scheibenwi-
A
1
an der Frontscheibe gefriert und dadurch die
scher die Frontscheibe (insbesondere
Sicht reduziert wird. Beheizen Sie die Front-
auch den mittleren Bereich hinter dem In-
scheibe mit Hilfe der Entfrostung, bevor Sie
nenspiegel) sowie die Heckscheibe von
B
sie reinigen.
Hindernissen (Schmutz, Eis, Schnee ...)
befreien (Gefahr einer Überhitzung des
C
Beheizbare Düsen
Wischermotors).
(je nach Fahrzeug)
Wird die Bewegung eines Wischer-
D
Die Düsen werden beheizt, wenn Sie die
blattes durch etwas behindert, kann es
Heckscheibenheizung einschalten.
stehen bleiben. Entfernen Sie das Hin-
E
dernis und betätigen Sie die Scheiben-
wischer erneut mit dem Scheibenwi-
scher-Bedienhebel.
Scheibenwaschanlage
Ziehen Sie bei eingeschalteter Zündung
den Hebel 1 und lassen Sie ihn wieder los.
Kurzes Ziehen löst, zusätzlich zur Scheiben-
waschanlage, eine einmalige Wischbewe-
gung aus.
Längeres Ziehen löst, zusätzlich zur Schei-
benwaschanlage, drei Wischbewegungen
und nach einigen Sekunden eine weitere
Wischbewegung aus.
Bringen Sie den Bedienhebel 1
vor jeglicher Behandlung der
Stellen Sie bei Arbeiten im Mo-
Frontscheibe (Wagenwäsche,
torraum sicher, dass der Schei-
Enteisen, Reinigung der Front-
benwischerschalter in Position
scheibe usw.) in die Position B (Aus)
B (Aus) steht.
zurück.
Verletzungsgefahr!
Verletzungs- und/oder Beschädi-
gungsgefahr.
1.96
SCHEIBEN-WISCH-WASCHANLAGE VORNE (5/5)
Anmerkung:
Damit die Scheinwerferwaschanlage im
A
Winter richtig funktioniert, entfernen Sie den
1
Schnee von den Düsenverkleidungen und
enteisen Sie die Düsen mit einem Entei-
sungsspray.
B
Es wird außerdem empfohlen, in regelmäßi-
gen Abständen festklebenden Schmutz von
C
den Scheinwerfern zu entfernen.
D
Hat die Scheibenwaschflüssigkeit einen
Mindeststand erreicht, kann es zu einem au-
E
tomatischen Ausschalten der Scheinwerfer-
Waschanlage kommen.
Füllen Sie Scheibenwaschflüssigkeit nach
und betätigen Sie bei laufendem Motor die
Scheinwerfer-Waschanlage, um sie wieder
Scheinwerfer-Waschanlage
zu aktivieren.
Bei eingeschalteter
Fahrzeugbeleuchtung
Bei entsprechend ausgestatteten Fahr-
zeugen ziehen Sie bei laufendem Motor
den Hebel 1 für ca. zwei Sekunden an, um
Scheinwerfer- und Frontscheibenwischer
zugleich zu aktivieren.
Die Scheinwerferwaschanlage wird auch
durch die dreimalige längere Betätigung der
vorderen Scheibenwischer aktiviert.
Stellen Sie bei Arbeiten im Mo-
torraum sicher, dass der Schei-
benwischerschalter in Position
B (Aus) steht.
Verletzungsgefahr!
1.97
HECKSCHEIBEN-WISCH-WASCHANLAGE (1/2)
Zum Ausschalten erneut den Ring 3 drehen.
Hinweis: Beim Waschen in einer automati-
1
2
3
schen Waschanlage stellen Sie den Ring 3
des Scheibenwischer-Bedienhebels 1 auf
Leistungsvermögen eines
„Aus“, um die Wischautomatik zu deaktivie-
Wischerblatts
ren.
Beachten Sie die Nutzungsanweisungen.
Achten Sie stets auf den Zustand der
Wischerblätter. Seine Lebensdauer
hängt von Ihnen ab:
- Es muss stets sauber halten: reinigen
Sie das Wischblatt und die Scheibe
regelmäßig mit Seifenlauge;
- Verwenden Sie den Scheibenwischer
nicht bei trockener Scheibe;
- Lösen Sie das Wischerblatt von der
Scheibe, wenn der Scheibenwischer
längere Zeit nicht verwendet wurde.
Heckscheibenwischer
Das Wischerblatt auf jeden Fall
Y
Drehen Sie bei eingeschalteter
schnellstmöglich austauschen, wenn es
Zündung den Ring 3 am Hebel 1, bis das
verschlissen ist (etwa einmal im Jahr).
Symbol der Markierung 2 gegenüber steht.
➥ 5.33.
- Anhalten
- Intervallschaltung
Verwenden Sie den Wischerarm nicht
Sicherheitshinweise für
Das Wischerblatt bleibt zwischen den
zum Öffnen oder Schließen der Heck-
die Verwendung des
Wischbewegungen einige Sekunden
klappe.
Scheibenwischers
stehen. Die Wischgeschwindigkeit
hängt von der Fahrgeschwindigkeit ab.
– Befreien Sie die Scheibe bei kalter
Stellen Sie den Bedienhebel 1
Witterung von Eis und Schnee, bevor
– langsame Wischgeschwindigkeit
vor jeglicher Behandlung der
Sie den Scheibenwischer einschalten
Heckscheibe (Wagenwäsche,
(Gefahr einer Überhitzung des Wi-
Enteisen, Reinigung, usw.) in
schermotors);
die Position Aus.
- Achten Sie darauf, dass keine Ob-
jekte die Bewegung des Wischer-
Verletzungs- und/oder Beschädi-
arms stören.
gungsgefahr.
1.98
HECKSCHEIBEN-WISCH-WASCHANLAGE (2/2)
Heckscheibenwischer einund
Befinden sich Hindernisse auf der Heck-
ausschalten
scheibe (Schmutz, Schnee ...), versucht der
Scheibenwischer, alle Hindernisse wegzu-
Beim Einlegen des Rückwärtsgangs wird
1
wischen. Wird die Bewegung des Wischer-
automatisch der Heckscheibenwischer in In-
blattes durch ein Hindernis verhindert, kann
tervallschaltung ausgelöst (bei eingeschal-
sich der Scheibenwischer ausschalten. Ent-
teten Frontscheibenwischern). Wenn Ihr
fernen Sie das Hindernis, warten Sie ca.
Fahrzeug mit einem Menü für persönliche
30 Sekunden und aktivieren Sie den Schei-
Einstellungen am Fahrzeug ausgestattet ist,
benwischer erneut mit dem Scheibenwi-
können Sie die Funktion aktivieren oder de-
scher-Bedienhebel.
aktivieren. ➥ 1.79
Bei Fahrzeugen, welche nicht mit einem
Vorsichtsmaßnahmen
Menü für persönliche Einstellungen am
- Bei Frost müssen Sie vor dem ersten Ein-
Fahrzeug ausgestattet sind, lassen Sie die
schalten der Scheibenwischer kontrol-
Funktion in einer Vertragswerkstatt deakti-
lieren, dass die Wischerblätter nicht an
vieren.
der Frontscheibe kleben. Wenn Sie den
Scheibenwischer einschalten, obwohl
das Wischerblatt an der Scheibe festge-
Heckscheiben-Wisch-
froren ist, besteht die Gefahr, dass Sie
p
sowohl das Wischerblatt als auch den
Waschanlage
Wischermotor beschädigen.
Drücken Sie bei eingeschalteter Zündung
- Verwenden Sie die Scheibenwischer
den Hebel 1 längere Zeit und lassen Sie ihn
nicht bei trockener Scheibe. Andernfalls
dann los.
ist mit vorzeitigem Verschleiß oder einer
Eine längere Betätigung löst, zusätzlich zur
Beschädigung der Wischerblätter zu
Frontscheiben-Waschanlage, drei Wischbe-
rechnen.
wegung des Heckscheibenwischers aus und
nach einigen Sekunden eine vierte Wisch-
bewegung.
1.99
KRAFTSTOFFTANK (1/3)
Kraftstoffqualität
Tanken Sie Qualitätskraftstoff, der den
länderspezifischen Normen entspricht und
unbedingt mit den Angaben des auf der
1
Tankklappe 1 befindlichen Aufklebers über-
1
2
einstimmen muss. ➥ 6.7.
Modelle mit Dieselmotor
Tanken Sie ausschließlich Dieselkraftstoff,
dessen Qualität mit den Angaben auf dem
A
Aufkleber auf der Innenseite der Tankver-
schlussklappe 1 übereinstimmt.
Modelle mit Benzinmotor
Unbedingt bleifreien Kraftstoff verwenden.
Fassungsvermögen des Kraftstofftanks:
Um die Tankverschlussklappe 1 zu öffnen,
Die Oktanzahl (RON) muss den Angaben
drücken Sie bei entriegeltem Fahrzeug auf
- Etwa 50 Liter bei Fahrzeugen mit Ben-
auf dem Aufkleber auf der Tankverschluss-
den Bereich A und lassen Sie dann los. Die
zinmotor und bei Diesel-Ausführungen
klappe 1 entsprechen ➥ 6.7.
Abdeckung 1 öffnet sich etwas.
mit Zweiradlenkung;
Das Rückschlagventil 2 ist im Einfüllstutzen
- Etwa 45 Liter bei Diesel-Ausführungen
integriert.
mit Vierradlenkung.
Betanken: Siehe Abschnitt „Betanken des
Fahrzeugs“.
Klappen Sie die Tanklappe bis zum An-
schlag zurück, um diese zu schließen.
Drücken Sie niemals mit dem
Finger auf das Rückschlagven-
til 2.
Reinigen Sie den Einfüllbereich
nicht mit einem Hochdruckreiniger.
1.100
KRAFTSTOFFTANK (2/3)
Betanken des Fahrzeugs
Um den Tank ohne Gefahr des Versprit-
zens von Kraftstoff zu befüllen, führen Sie
bei ausgeschalteter Zündung die Zapfpistole
bis zum Anschlag ein, damit der Tankver-
schluss 2 geöffnet wird, und betätigen Sie
2
anschließend den Zapfpistolendrücker.
Während des gesamten Tankvorgangs in
dieser Position halten.
Springt die Automatik bei annähernd vollem
Tank zum ersten Mal heraus, die Automatik
maximal noch zweimal einrasten, damit der
Kraftstoffarten, die den Europäischen
konstruktionsbedingte Expansionsraum er-
Normen - mit denen die Motoren von in
halten bleibt.
Europa verkauften Fahrzeugen kompa-
tibel sind - entsprechen: siehe Tabelle
Achten Sie während des Befüllens darauf,
➥ 6.7.
dass kein Wasser eindringen kann. Das
Rückschlagventil 2 und dessen Rand sollten
Modelle mit Benzinmotor
stets sauber sein.
Die Verwendung von verbleitem Kraftstoff
oder das Leerfahren des Kraftstofftanks
Niemals auch nur kleinste
führt zu Schäden am Abgasentgiftungssys-
Mengen Benzin (bleifrei oder
tem und kann den Verlust der Garantie zur
E85) mit Dieselkraftstoff ver-
Folge haben!
mischen.
Verwenden Sie keinen Kraftstoff auf
Um ein Betanken mit verbleitem Kraftstoff zu
Ethanolbasis, wenn Ihr Fahrzeug dafür
vermeiden, weist der Einfüllstutzen eine Ver-
nicht geeignet ist.
engung auf, sodass an Tankstellen nur die
Geben Sie kein Reagens in den Kraft-
Beim Betanken muss der Motor
Zapfpistole kleineren Durchmessers für
stoff - der Motor kann dabei beschädigt
abgestellt sein (und nicht im
bleifreien Kraftstoff eingeführt werden
werden. ➥ 1.103.
Standby-Modus, bei Fahrzeu-
kann.
Wenn Sie dem Kraftstoff ein Additiv hin-
gen mit Stop and Start-Funk-
zufügen möchten, verwenden Sie ein
tion): Sie müssen die Zündung aus-
von unserer technischen Abteilung zu-
schalten ➥ 2.3.
gelassenes Produkt.
Wenden Sie sich an einen Vertragspart-
Brandgefahr!
ner.
1.101
KRAFTSTOFFTANK (3/3)
Zu Ihrer eigenen Sicherheit
sind jegliche Arbeiten sowie
Veränderungen am Kraftstoff-
versorgungssystem
(Steuer-
3
geräte, Verkabelung, Kraftstoffkreislauf,
Einspritzventile bzw.
-düsen, Schutz-
abdeckungen usw.) strengstens unter-
sagt (dies ist ausschließlich dem qualifi-
zierten Personal einer Vertragswerkstatt
vorbehalten).
Leergefahrener Kraftstofftank
bei der Diesel-Version
Anhaltender
Drücken Sie bei im Fahrgastraum befindli-
Kraftstoffgeruch
cher Keycard die Start-Taste 3, ohne eines
der Pedale zu betätigen. Warten Sie einige
Falls es zu anhaltendem
Minuten, bevor Sie starten. Dadurch wird die
Geruch nach Kraftstoff kommt:
Kraftstoffanlage entlüftet. Wiederholen Sie
- Halten Sie - unter Berücksichtigung
den Vorgang, falls der Motor nicht startet.
der Verkehrssituation - an und schal-
ten Sie die Zündung aus.
Falls der Motor nach mehreren Versuchen
- Warnblinker einschalten, alle Fahr-
noch immer nicht startet, wenden Sie sich
zeuginsassen aussteigen lassen und
an eine Vertragswerkstatt.
darauf achten, dass sie sich in siche-
rer Entfernung zum Verkehr aufhal-
ten;
- Wenden Sie sich an eine Vertrags-
werkstatt.
1.102
REAGENSBEHÄLTER (1/4)
Beachten Sie die jeweiligen Rechtsvor-
schriften des Landes, in dem Sie sich befin-
Beim Betanken muss der
den. Es wird darauf hingewiesen, dass sich
Motor abgestellt sein (und nicht
der Fahrzeughalter bei Nichtbeachtung der
A
im Standby-Modus, bei Fahr-
geltenden gesetzlichen Vorschriften strafbar
zeugen mit Stop and Start-
macht.
1
Funktion): Sie müssen die Zündung aus-
schalten ➥ 2.3.
Funktionsprinzip
Brandgefahr!
Das Reagens ist für Dieselmotoren mit
SCR-System (selektive katalytische Reduk-
tion) vorgesehen.
Die Verwendung eines Reagens reduziert
die Menge an Stickoxiden in den Abgasen.
Der tatsächliche Reagensverbrauch hängt
von den Nutzungsbedingungen des Fahr-
Wenn die Meldung „XXXXXX
zeugs, der verbauten Ausstattung und dem
KMSperre AdBlue füllen“ er-
Fahrstil des Fahrers ab.
scheint, den Reagensbehälter
füllen; dabei die Füllanweisun-
Auffüllen
gen beachten.
Nutzbares
Fassungsvermögen
des
Reagensqualität
Tanks: ca. 17 Liter.
Gefahr eines Liegenbleibens des
Nur Reagenzien verwenden, die der Norm
Fahrzeugs.
ISO 22241 und der Kennzeichnung am Ver-
Bei ausgeschalteter Zündung die Abde-
schlussdeckel des Tanks entsprechen.
ckung A öffnen, und den Deckel 1 ab-
schrauben.
Hinweis: Bei hoher Temperatur im Behälter
können beim Öffnen des Deckels Ammoni-
Der Tankdeckel ist typspezi-
akwasserdämpfe entweichen.
fisch.
Diesen im Bedarfsfall durch
einen identischen Tankdeckel
ersetzen. Lassen Sie sich hierzu in einer
Vertragswerkstatt beraten. Reinigen Sie
den Einfüllbereich nicht mit einem Hoch-
druckreiniger.
Das Reagens darf nicht mit Augen oder Haut in Kontakt kommen. Passiert es den-
noch, ausgiebig mit klarem Wasser spülen. Gegebenenfalls einen Arzt aufsuchen.
1.103
REAGENSBEHÄLTER (2/4)
Betanken (Fortsetzung)
Wenn das Reagens überläuft oder den
Lack verschmutzt, den betroffenen Bereich
Der Tank kann an der Zapfsäule befüllt
schnell mit viel kaltem Wasser und einem
werden. Um den Tank ohne Gefahr des Ver-
weichen Tuch reinigen.
spritzens von Kraftstoff zu befüllen, führen
Sie bei abgestellter Zündung die Zapfpistole
Hinweis: Wenn das Reagens auskristalli-
bis zum Anschlag ein und betätigen Sie an-
siert, einen weichen Schwamm verwenden.
schließend den Zapfpistolendrücker. Wäh-
Bei extremer Kälte
rend des gesamten Tankvorgangs in dieser
Position halten.
Bei Frost muss der Reagenstank aufge-
Nach dem Füllen des Reagensbehäl-
füllt werden, wenn die Kontrollleuchte
ters kontrollieren, dass der Deckel und
Springt die Automatik bei annähernd vollem
die Abdeckung geschlossen sind, den
Tank zum ersten Mal heraus, die Automatik
aufleuchtet und in der Instrumen-
Motor starten, und vor dem Anfahren bei
maximal noch zweimal einrasten, damit der
tentafel die Meldung „AdBlue einfüllen vor
stehendem Fahrzeug und laufendem
konstruktionsbedingte Expansionsraum er-
1200 km“ erscheint.
Motor 10 Sekunden ABWARTEN.
halten bleibt.
Sonderfälle
Andernfalls wird die Befüllung des Tanks
Bei anderen Füll-Szenarien sind die auf dem
erst nach längerer Fahrt automatisch re-
Das Reagens gefriert unterhalb von ca.
Reagensbehälter (z. B. Dose oder Flasche)
gistriert.
-10 °C.
vermerkten Informationen unbedingt zu
Solange die Befüllung vom System nicht
lesen und zu beachten.
Bei derartigen Temperaturverhältnissen
registriert wurde, wird weiterhin die Mel-
nicht versuchen, den Behälter zu befüllen,
dung „--- AdBlue einfüllen“ angezeigt
wenn die Flüssigkeit gefroren ist. Wenn der
und/oder die Kontrollleuchten leuchten.
Vorsichtsmaßnahmen
Behälter (auf)gefüllt werden muss (
Beim Befüllen:
leuchtet), das Fahrzeug nach Möglichkeit an
- Vorsicht beim Umgang mit dem Rea-
einem wärmeren Ort abstellen, damit das
gens. Es kann Kleidung, Schuhe, Ka-
Reagens auftauen kann. Andernfalls eine
rosserieteile usw. angreifen.
Fachwerkstatt mit dem (Auf)Füllen des Re-
agens beauftragen.
- Darauf achten, dass kein Wasser in den
Kraftstofftank gerät.
An keinem Teil des Systems
dürfen Arbeiten vorgenommen
werden. Um jegliche Schäden
zu vermeiden, sind Arbeiten
ausschließlich dem qualifizierten Perso-
nal einer Vertragswerkstatt vorbehalten.
1.104

 

 

 

 

 

 

 

Content      ..     3      4      5      6     ..