Renault Twingo Electric (2022). Betriebsanleitung - 4

 

  Index      Manuals     Renault Twingo Electric (2022). Betriebsanleitung

 

Search            copyright infringement  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Content      ..     2      3      4      5     ..

 

 

 

Renault Twingo Electric (2022). Betriebsanleitung - 4

 

 

KONTROLLLAMPEN (1/5)
Die Anzeige der Informationen ist ABHÄNGIG VON DEN OPTIONEN UND DEM VERTRIEBSLAND.
Warnlampe STOP
Warnlampe
®
Sie leuchtet beim Einschalten der
Sie leuchtet beim Einschalten der
Zündung auf und erlischt, sobald der Motor
Zündung auf und erlischt, sobald der Motor
läuft. Leuchtet zusammen mit anderen Kon-
läuft. Sie leuchtet zusammen mit anderen
trolllampen auf und wird von einem akusti-
Lampen auf.
schen Signal begleitet.
Das Ausbleiben der optischen
Rückmeldung (Aufleuchten der
Das Aufleuchten der Warn-
Kontrolllampen, Meldungen)
lampe
®
bedeutet:
deutet auf einen Ausfall der
Halten Sie, zu Ihrer eigenen
Instrumententafel hin. Sofort anhalten
Sicherheit, unter Berücksich-
Die Warnlampe
weist darauf
(unter Berücksichtigung der Verkehrs-
tigung der Verkehrssituation sofort an.
hin, dass Sie bei nächster Gelegenheit
situation). Vergewissern Sie sich, dass
Stellen Sie den Motor ab und starten
eine Vertragswerkstatt ansteuern soll-
das Fahrzeug gegen Wegrollen gesi-
Sie ihn nicht erneut. Wenden Sie sich an
ten und bis dorthin möglichst vorsich-
chert ist, und verständigen Sie eine Ver-
eine Vertragswerkstatt.
tig fahren müssen. Die Nichtbeachtung
tragswerkstatt.
dieser Empfehlung kann zu einem Scha-
den am Fahrzeug führen.
1.66
KONTROLLLAMPEN (2/5)
Die Anzeige der Informationen ist ABHÄNGIG VON DEN OPTIONEN UND DEM VERTRIEBSLAND.
Kontrolllampe Standlicht
Blinker airbag
š
å
Leuchtet beim Einschalten der
Kontrolllampe Fernlicht
Zündung oder beim Starten des Motors auf
á
und erlischt nach einigen Sekunden.
Kontrolllampe des Abblend
Leuchtet sie beim Einschalten nicht auf oder
A
k
lichts
leuchtet sie bei laufendem Motor, zeigt dies
eine Störung im System an.
Kontrolllampe Nebelschein
g
werfer
Wenden Sie sich baldmöglichst an eine Ver-
tragswerkstatt.
Kontrolllampe für Nebel-
schlussleuchte
Kontrolllampe Blinker links
c
1
Kontrolllampe Blinker rechts
b
Instrumententafel A: wird beim Einschal-
ten der Zündung beleuchtet.
Bei eingeschalteten Scheinwerfern, kann
die Helligkeit durch Drehen des Rändel-
rads 1 eingestellt werden.
Das Ausbleiben der optischen
Rückmeldung (Aufleuchten der
Das Aufleuchten der Kontroll-
Kontrolllampen, Meldungen)
lampe® bedeutet: Halten
deutet auf einen Ausfall der
Sie zu Ihrer eigenen Sicher-
Instrumententafel hin. Sofort anhalten
Die Warnlampe
weist darauf
heit unter Berücksichtigung der
(unter Berücksichtigung der Verkehrs-
hin, dass Sie bei nächster Gelegenheit
Verkehrssituation sofort an. Stellen Sie
situation). Vergewissern Sie sich, dass
eine Vertragswerkstatt ansteuern und
den Motor ab und starten Sie ihn nicht
das Fahrzeug gegen Wegrollen gesi-
bis dahin möglichst vorsichtig fahren
erneut. Wenden Sie sich an einen Ver-
chert ist, und verständigen Sie eine Ver-
sollten. Die Nichtbeachtung dieser Emp-
tragspartner.
tragswerkstatt.
fehlung kann zu einem Schaden am
Fahrzeug führen.
1.67
KONTROLLLAMPEN (3/5)
Die Anzeige der Informationen ist ABHÄNGIG VON DEN OPTIONEN UND DEM VERTRIEBSLAND.
Warnlampe Elektromotor
Warnlampe Antriebsbatterie
ABS-Kontrolllampe
x
Falls sie sich einschaltet, deutet
Wenn sie zusammen mit der
Leuchtet beim Einschalten der
dies auf eine Störung des elektrotechni-
Warnlampe
angezeigt wird, deutet
Zündung auf und erlischt nach einigen Se-
schen Systems im Zusammenhang mit dem
dies auf eine Störung im Zusammenhang
kunden.
Elektromotor hin. Wenden Sie sich an einen
mit dem Betrieb der Antriebsbatterie hin.
Wenn sie beim Fahren leuchtet, liegt eine
Vertragspartner.
Wenden Sie sich an einen Vertragspartner.
Störung des Antiblockiersystems vor.
Anzeige für Traktionsbatteriean-
Warnlampe für Störungen im
Das Bremssystem funktioniert dann wie bei
zeige
elektrotechnischen System
Fahrzeugen ohne ABS. Wenden Sie sich an
eine Vertragswerkstatt.
Diese Lampe leuchtet gelb, wenn der
Falls sie sich einschaltet, deutet dies auf
Schwellwert der Reserve des Antriebsakkus
einen elektrotechnischen Fehler im Zusam-
Kontrolllampe
„Störung im
erreicht ist. ➥ 1.71.
menhang mit der elektrischen Baugruppe
D
Bremssystem/Handbremse
(Antriebsbatterie und Elektromotor) hin.
nicht gelöst“
Warnlampe elektrotechnisches
System
Wenden Sie sich an einen Vertragspartner.
Sie leuchtet beim Einschalten der Zün-
Sie erscheint, wenn die Temperatur der
Lade-Kontrolllampe
der
dung auf und erlischt beim Lösen der Hand-
elektrischen Baugruppe zu hoch ist. Fahr-
Ú
„12-Volt“-Zusatzbatterie
bremse.
zeug anhalten, ohne die Zündung auszu-
Leuchtet beim Einschalten der Zündung auf
Wenn diese Kontrolllampe sowie die Kont-
schalten. Die Temperatur sollte sinken und
und erlischt nach einigen Sekunden.
rolllampe
®
beim Bremsen aufleuch-
die Kontrolllampe sollte erlöschen. Andern-
ten und ein akustisches Signal ertönt, ist der
falls wenden Sie sich an einen Vertragspart-
Wenn diese während der Fahrt zusammen
Bremsflüssigkeitsstand abgefallen bzw. es
ner.
mit der Kontrolllampe
®
aufleuchtet
liegt eine Störung im Bremssystem vor.
und ein akustisches Signal ertönt, weist dies
Die Warnlampe kann mit einer Verringe-
Halten Sie - unter Berücksichtigung der Ver-
auf eine Überlastung oder eine Entladung im
rung der Fahrzeugleistung einhergehen.
kehrssituation - sofort an. Wenden Sie sich
„12-V-“Stromkreis hin.
an eine Vertragswerkstatt.
Halten Sie - unter Berücksichtigung der Ver-
kehrssituation - sofort an. Wenden Sie sich
an eine Vertragswerkstatt.
1.68
KONTROLLLAMPEN (4/5)
Die Anzeige der Informationen ist ABHÄNGIG VON DEN OPTIONEN UND DEM VERTRIEBSLAND.
Kontrolllampe für die Program-
mierung des Ladevorgangs
➥ 1.19
Die Evakuierungs-Warn-
lampe zusammen mit der
Anzeige für die Klimaanlagen-
Warnlampe® und einem
programmierung ➥ 3.8
Piepton bedeutet, dass Sie zu
A
Kontrolllampe Ladekabel ange-
Ihrer eigenen Sicherheit unverzüglich
schlossen
anhalten müssen, sobald es die Ver-
Leuchtet auf, wenn das Ladekabel an das
kehrsbedingungen zulassen. Zündung
Fahrzeug angeschlossen wird ➥ 1.8.
unterbrechen. Ausgeschaltet lassen.
Verlassen Sie das Fahrzeug, sorgen Sie
Kontrolllampe „Eingeschränkte
dafür, dass alle Beifahrer das Fahrzeug
Leistung“
ebenfalls verlassen und halten Sie sie
Dies tritt auf, wenn die Antriebsbatterie vor-
fern vom Fahrzeug und vom Verkehr.
übergehend nicht ihre Nennleistung abgibt.
Während dieser Zeit ist die Fahrzeugleis-
Brandgefahr.
tung reduziert.
Entscheiden Sie sich für einen ruhigeren
Fahrstil, bis die Warnlampe erlischt.
Warnlampe „Tür nicht geschlos-
sen!“
Evakuierungs-Warnlampe
Wenn sie zusammen mit der
Kontrolllampen des Tem-
Φ
Warnlampe
®
und einem Piepton auf-
pomaten ➥ 2.26 und ➥ 2.29
leuchtet, bedeutet dies, dass die elektri-
Kontrolllampe des Warnsys-
sche Baugruppe (Antriebsbatterie und Elek-
Wenn Sie das Fahrzeug auf
tems bei Spurverlassen ➥ 2.23
tromotor) überhitzt. Zündung unterbrechen.
dem Standstreifen abstellen,
Kontrollleuchte für Seitenwind-
Ausgeschaltet lassen. Verlassen Sie das
müssen Sie andere Verkehrs-
unterstützung ➥ 2.19
Fahrzeug und wenden Sie sich an einen
teilnehmer mit Hilfe eines
Vertragspartner.
Warndreiecks bzw. der im jeweiligen
ECO Betriebsart-Kontroll-
Aufenthaltsland gesetzlich vorgeschrie-
leuchte
benen Vorrichtungen auf Ihr Fahrzeug
Leuchtet auf, wenn die Funktion aktiviert ist
aufmerksam machen.
➥ 2.8.
1.69
KONTROLLLAMPEN (5/5)
Die Anzeige der Informationen ist ABHÄNGIG VON DEN OPTIONEN UND DEM VERTRIEBSLAND.
Kontrolllampe geschwindig-
Warnlampen für nicht angelegte
keitsabhängige Servolenkung
ß
Sicherheitsgurte ➥ 1.35
Leuchtet beim Einschalten der Zündung auf
Kontrolllampe vorderer Beifah-
und erlischt nach einigen Sekunden.
¹
rerairbag deaktiviert ➥ 1.35
B
Aufleuchten beim Fahren signalisiert eine
Kontrolllampe vorderer Beifah-
Störung des Systems. Wenden Sie sich so
rerairbag aktiviert ➥ 1.35
bald wie möglich an eine Vertragswerkstatt.
Kontrolllampe Elektronisches
Stabilitätsprogramm (ESC) und
Antriebsschlupfregelung
Leuchtet beim Einschalten der Zündung auf
und erlischt nach einigen Sekunden.
Es gibt mehrere Gründe für das Aufleuchten
der Kontrolllampe: ➥ 2.19.
Warnung Reifendruckverlust
➥ 2.15
Zentrales Display B: leuchtet auf, wenn die
Zündung aktiviert wird.
1.70
DISPLAYS UND ANZEIGEN
Voraussichtliche Reichweite 7
1
Bei einem Ladestand von weniger als 8 %
wird der Restkilometerstand nicht mehr an-
gezeigt.
Reserve-Schwellenwert
Wenn diese Schwelle erreicht ist, leuchtet
Kontrolllampe auf, begleitet von
die
einem Warnton.
Fahrzeug schnellstmöglich laden.
Zur Optimierung Ihrer Reichweite ➥ 2.12.
Der Wert, bei dem das Fahrzeug
5
4
3
2
liegen bleibt, wird in Kürze
7
6
erreicht
Kontrolllampe Ladekabel
Aktuelle Ganganzeige 3
Wenn diese Schwelle erreicht ist, blinkt die
angeschlossen 1
Zeigt den aktuellen Gang oder den Getrie-
bemodus an ➥ 2.3.
Kontrolllampe, begleitet von einem
Warnton.
Tachometer 2 und 5
Der Bereich wird nicht mehr auf der Instru-
(km/h oder mph)
Ladestandanzeige 4
Regeln Sie Ihre Geschwindigkeit nur nach
Die Anzeige zeigt die verbleibende Energie-
mententafel angezeigt. Die
Kontroll-
dem offiziellen Tachometer 5. Tachometer 2
menge an.
lampe leuchtet auf, sobald der Ladezustand
dient nur zu Illustrationszwecken.
der Antriebsbatterie weniger als 5 % beträgt.
Die Motorleistung lässt langsam nach, bis
Ladestand der Antriebsbatterie 6
zum kompletten Stillstand des Fahrzeugs.
Warntongeber für
➥ 5.24.
Geschwindigkeitsüberschreitung
Je nach Fahrzeug und Land ertönt alle
30 Sekunden für etwa 10 Sekunden ein
Warnton, solange das Fahrzeug mit mehr
als 120 km/h fährt.
1.71
BORDCOMPUTER: Allgemeines (1/2)
f) Reinitialisierung des Reifendrucks;
g) Regelgeschwindigkeit des Tempomaten
2
(Regler/Begrenzer);
1
h) Uhrzeit;
i) Temperatur.
3
Bordcomputer 1
Anzeigen-Wähltasten 2 und 3
Er umfasst folgende Funktionen:
Wiederholt auf eine Taste drücken (Aufwärts
- Taste 2/ Abwärts - Taste 3), um durch die
- zurückgelegte Fahrstrecke;
folgenden Informationen zu scrollen (die An-
- Fahrtdaten;
zeige variiert je nach Fahrzeugausstattung
- Informationsmeldungen;
und Land).
- ...
a) Gesamt-Kilometerzähler;
Alle diese Funktionen werden auf den fol-
genden Seiten beschrieben.
b) Tages-Streckenzähler;
c) Mittlerer Stromverbrauch;
d) Zurückgelegte Fahrstrecke seit Speicher-
rückstellung;
e) Durchschnittsgeschwindigkeit;
1.72
BORDCOMPUTER: Allgemeines (2/2)
Bedeutung der angezeigten
Automatische Rückstellung der
Werte nach einer
Fahrparameter auf Null
2
Speicherrückstellung
Die Speicherrückstellung wird automa-
Je größer die zurückgelegte Strecke seit
tisch bei Überschreiten der Kapazität eines
dem letzten Zurücksetzen, desto höher die
Zählers ausgelöst.
Stabilität und die Verlässlichkeit des durch-
schnittlichen Energieverbrauchs, der Reich-
weite und der Geschwindigkeit.
Während der ersten Fahrkilometer nach
Speicherrückstellung ist u. U. ein Anstieg
3
der voraussichtlichen Reichweite beim
Fahren festzustellen. Der Grund dafür ist,
dass der durchschnittliche Energiever-
brauch seit dem letzten Zurücksetzen be-
rücksichtigt wird. Daher kann die Ermittlung
des durchschnittlichen Energieverbrauchs in
folgenden Fällen fehlschlagen:
Rückstellknopf für Tages-
Kilometerzähler
- das Fahrzeug gerade beschleunigt
wurde;
Drücken Sie nach Auswahl des Parameters
„Gesamt- und Tages-Streckenzähler“ die
- Sie verlassen einen Stadtbereich und
Taste 2 oder 3, bis der Wert auf null zurück-
fahren jetzt auf Landstraßen.
springt.
Rückstellung der Fahrparameter
auf Null
Nach Auswahl des gewünschten Fahrpara-
meters die Taste 2 oder 3 lange drücken, bis
der Wert auf null zurückspringt.
1.73
BORDCOMPUTER: Fahrparameter (1/4)
Die Anzeige der Informationen ist ABHÄNGIG VON DEN OPTIONEN UND DEM VERTRIEBSLAND.
Beispiele
Bedeutung der gewählten Anzeige
101778 km
a) Gesamt-Kilometerzähler.
112,4 km
b) Tages-Streckenzähler
c) Durchschnittlicher Energieverbrauch seit der letzten Zurücksetzung.
3,8 kWh/100
Der Wert wird erst nach Zurücklegen einer Fahrstrecke von mindestens 400 Metern nach der
letzten Speicherrückstellung angezeigt.
42 kW
Momentaner Energieverbrauch.
Dieser Wert wird angezeigt, nachdem eine Geschwindigkeit von 30 km/h erreicht wurde.
1.74
BORDCOMPUTER: Fahrparameter (2/4)
Die Anzeige der Informationen ist ABHÄNGIG VON DEN OPTIONEN UND DEM VERTRIEBSLAND.
Beispiele
Bedeutung der gewählten Anzeige
522 km
d) Zurückgelegte Fahrstrecke seit dem letzten Zurücksetzen.
Dieser Wert wird angezeigt, nachdem eine Geschwindigkeit von 30 km/h erreicht wurde.
42,5 km/h
e) Durchschnittsgeschwindigkeit seit Speicherrückstellung.
Der Wert wird erst nach einer zurückgelegten Fahrstrecke von ca. 400 Metern angezeigt.
1.75
BORDCOMPUTER: Fahrparameter (3/4)
Die Anzeige der Informationen ist ABHÄNGIG VON DEN OPTIONEN UND DEM VERTRIEBSLAND.
Beispiele
Bedeutung der gewählten Anzeige
Fälligkeit der Wartungsdiagnose.
Verbleibende Fahrstrecke bis zum nächsten Service (in Meilen
angezeigt). Wenn die Servicegrenze nahezu erreicht ist, wird die
Kontrolllampe auf der Instrumententafel angezeigt.
Es muss baldmöglichst eine Wartung des Fahrzeugs durchgeführt
werden.
Zurücksetzen: Um die Fälligkeit der Wartungsdiagnose zurückzusetzen, drücken Sie die Taste 2 oder 3 , und halten Sie die Taste ca. 10 Se-
kunden lang gedrückt, bis im Display dauerhaft die Fälligkeit der Wartungsdiagnose angezeigt wird.
1.76
BORDCOMPUTER: Fahrparameter (4/4)
Die Anzeige der Informationen ist ABHÄNGIG VON DEN OPTIONEN UND DEM VERTRIEBSLAND.
Beispiele
Bedeutung der gewählten Anzeige
f) Reinitialisierung des Reifendrucks.
SET
➥ 2.15
g) Programmierte Tempomatgeschwindigkeit (Regler- und Begrenzerfunktion).
90 km/h
➥ 2.26 und ➥ 2.29
16:30
h) Uhrzeit.
➥ 1.78
1.77
UHRZEIT UND AUSSENTEMPERATUR (1/2)
3
1
1
A
12:00
4
2
Display A
Warten Sie einige Sekunden, dann blinken
die Minuten: Drücken Sie jeweils kurz oder
Um zur Anzeige 2 für die Einstellung der
einmal lang auf die Taste 3 oder 4, um diese
Uhrzeit zu gelangen, drücken Sie auf die
einzustellen.
Taste 3 oder 4 des Hebels 1.
Nach der Einstellung bleiben die Stunden
Warten Sie einige Sekunden, dann blinken
und Minuten 5 Sekunden lang stehen: Ihre
die Stunden und die Minuten. Drücken Sie
Einstellung wurde berücksichtigt.
im Einstellmodus einmal lang auf die Taste 3
oder 4, um die Stunden einzustellen.
Sie können die Anzeige wechseln.
Wenn die Stunden blinken, drücken Sie je-
weils kurz oder einmal lang auf die Taste 3
oder 4, um diese einzustellen.
Nach einer Stromunterbrechung (z. B.
nach Abklemmen der Batterie, Unterbre-
chung eines Stromkabels) muss die Uhr-
zeit wieder eingestellt werden.
Es empfiehlt sich aus Sicherheitsgrün-
den, Einstellungen niemals während der
Fahrt vorzunehmen.
1.78
UHRZEIT UND AUSSENTEMPERATUR (2/2)
Außentemperaturanzeige
Nach einer Stromunterbrechung (z. B.
Besonderheit:
nach Abklemmen der Batterie, Unterbre-
wenn die Außentemperatur zwischen -3 °C
chung eines Stromkabels) muss die Uhr-
und +3 °C liegt, blinken die
°C-Zeichen
zeit wieder eingestellt werden.
(zeigt die Frost-Gefahr an).
Es empfiehlt sich aus Sicherheitsgrün-
Je nach Fahrzeug wird die Außentemperatur
den, Einstellungen niemals während der
in den Displays A und B angezeigt.
Fahrt vorzunehmen.
A
B
Display B
Fahrzeuge mit Multimedia-Touchscreen,
Navigationssystem, Telefon usw.
Informationen zu den Besonderheiten der
Fahrzeuge mit diesen Ausstattungen, siehe
die spezifische Dokumentation für die jewei-
lige Funktion.
Außentemperaturanzeige
Landschaftliche Begeben-
heiten sowie hohe Luftfeuch-
tigkeit können Glatteisbildung
begünstigen. Die Temperatur allein sagt
noch nichts über eine Glatteisgefahr
aus!
1.79
ÄUSSERE FAHRZEUGBELEUCHTUNG (1/4)
1
2
3
1
Standlicht
Funktion Einschalten des
š
Drehen Sie den 2-Ring am 1-Be-
Tagfahrlichts
dienhebel, bis das Symbol auf der Markie-
(Nur Frontscheinwerfer)
rung 3 steht.
Befindet sich der Ring 2 in der Stellung
Eine Kontrolllampe an der Instrumententafel
AUTO, schaltet sich das Tagfahrlicht beim
leuchtet auf.
Starten des Motors bzw. beim Einschalten
der Zündung (fahrzeugabhängig) automa-
tisch ein.
Vor Beginn einer Nachtfahrt die Funktion der elektrischen Ausrüstung überprüfen
und im Bedarfsfall die Leuchtweite der Fahrzeugbeladung entsprechend einstel-
Beim Fahren auf der linken Straßenseite
len. Stets darauf achten, dass die Scheinwerfer nicht verschmutzt bzw. verdeckt
in einem Linkslenker-Fahrzeug müssen
sind (Schmutz, Schlamm, Schnee, transportierte Gegenstände usw.).
Sie Ihre Scheinwerfer für die Dauer Ihres
Aufenthalts temporär einstellen. ➥ 1.86.
1.80
ÄUSSERE FAHRZEUGBELEUCHTUNG (2/4)
Funktion „Show me home“
Diese Funktion ermöglicht das kurzzeitige
1
2
3
Einschalten des Abblendlichts (zum Öffnen
eines Tors usw.).
Um das Abblendlicht für ca. dreißig Sekun-
den einzuschalten, bei abgeschaltetem
Motor, ausgeschalteter Leuchten und
dem Ring 2 in Stellung AUTO den Hebel 1
heranziehen.
Zur Verlängerung dieser Zeitspanne kann
der Hebel bis zu vier Mal gezogen werden
(Gesamtzeitspanne begrenzt auf zwei Minu-
ten).
Sie können anschließend Ihr Fahrzeug ver-
riegeln.
Um die Scheinwerfer auszuschalten, bevor
sie automatisch ausgehen, den Ring 2 in
Abblendlicht
k
eine beliebige Stellung und dann zurück in
Manuelle Bedienung
die Stellung AUTO drehen.
Den Ring 2 drehen, bis das Symbol gegen-
über der Markierung 3 steht: Diese Kontroll-
lampe leuchtet an der Instrumententafel auf.
Automatikfunktion
Drehen Sie den Ring 2, bis sich das AUTO-
Symbol gegenüber der Markierung 3 befin-
det: Wenn der Motor gestartet wird, schalten
sich die Scheinwerfer für das Abblendlicht je
nach Helligkeit der Außenbeleuchtung auto-
matisch ein oder aus, ohne dass Eingriffe
am Scheinwerfer 1 vorgenommen werden
müssen.
1.81
ÄUSSERE FAHRZEUGBELEUCHTUNG (3/4)
Ausschalten der Leuchten
Nebelscheinwerfer
g
Befindet sich der Ring 2 in der Stellung
Drehen Sie den mittleren Ring 4
1
2
3
4
AUTO, werden die Scheinwerfer auto-
des Hebels 1, sodass das Symbol der Mar-
matisch ausgeschaltet. Nach dem Abstel-
kierung 3 gegenübersteht und lassen Sie
len des Motors erlöschen die Leuchten.
dann los.
In diesem Fall schalten sich die Leuchten
Die Funktion hängt von der Position des
beim nächsten Starten des Motors der Um-
Bedienhebels, d. h. von der gewählten Be-
gebungshelligkeit entsprechend ein, ohne
leuchtung ab und wird durch eine Kontroll-
dass dies eine Betätigung des Hebels 1 er-
lampe an der Instrumententafel angezeigt.
fordert.
Funktion Kurvenlicht
Warntongeber „Licht an“
Bei eingeschaltetem Abblendlicht und sofern
Befindet sich der Ring 2 in einer anderen
bestimmte Fahrbedingungen vorliegen (Ge-
Stellung als AUTO (Standlicht, Abblend-
schwindigkeit, Lenkradwinkel, Vorwärtsgang
licht oder Fernlicht), ertönt beim Öffnen der
eingelegt, Blinkleuchten eingeschaltet...),
Fahrertür ein Warnsignal, um darauf hinzu-
schaltet sich beim Einfahren in Kurven einer
Fernlicht
weisen, dass die Lichter noch aktiviert ist.
á
der Nebelscheinwerfer ein, um die Kurve
Bei laufendem Motor und aktivier-
Hinweis: Bei Verwendung der Lichter in an-
auszuleuchten.
tem Abblendlicht auf den Hebel drücken 1.
deren Modi als dem Automatikmodus kann
Diese Kontrolllampe leuchtet an der Instru-
bei eingeschalteter Zündung die Batterie
mententafel auf.
entladen werden.
Um auf Abblendlicht zurückzuschalten,
ziehen Sie erneut den Bedienhebel 1 zu
sich.
1.82
ÄUSSERE FAHRZEUGBELEUCHTUNG (4/4)
Deaktivieren der Nebelleuchten
Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:
1
3
4
- Drehen Sie den Mittelring 4 von Hand
(fahrzeugabhängig) erneut, bis die Mar-
kierung 3 dem Symbol für die Nebel-
leuchte gegenübersteht, die ausgeschal-
tet werden soll.
- Die Leuchten gehen automatisch beim
Ausschalten der Zündung, beim Verrie-
geln des Fahrzeugs und für die Nebel-
schlussleuchten beim Öffnen der Fahrer-
tür aus.
Beim Ausschalten der Außenbeleuchtung
werden die Nebelscheinwerfer und die Ne-
belschlussleuchte
ebenfalls
ausgeschal-
tet.
Nebelschlussleuchte
Drehen Sie den mittleren Ring 4
des Hebels 1, sodass das Symbol der Mar-
kierung 3 gegenübersteht und lassen Sie
dann los.
Je nach Fahrzeug kehrt der Hebel in die ur-
sprüngliche Position zurück oder bleibt in
der Position.
Bei Nebel, Schnee oder Transport von
Die Funktion hängt von der Position des
Gegenständen, die über das Dach vor-
Bedienhebels, d. h. von der gewähl-
stehen, erfolgt nicht grundsätzlich ein
ten Beleuchtung ab und wird durch eine
automatisches Einschalten der Schein-
Kontrolllampe an der Instrumententafel an-
werfer.
gezeigt.
Die Nebelscheinwerfer werden vom
Wenn die Sicht wieder frei ist, nicht verges-
Fahrer bedient: Kontrolllampen an der
sen, die Nebelschlussleuchte auszuschal-
Instrumententafel informieren Sie darü-
ten, um die anderen Verkehrsteilnehmer
ber, ob sie eingeschaltet (Kontrolllampe
nicht zu blenden.
aktiviert) oder ausgeschaltet (Kontroll-
lampe deaktiviert) sind.
1.83
SIGNALANLAGE
Blinker
Hebel 1 in Lenkradebene und in Fahrtrich-
tung verstellen.
2
Impulsfunktion
Mitunter reichen die Lenkradbewegungen
1
während der Fahrt nicht aus, um den Blin-
kerhebel in die Ausgangsposition zurückzu-
stellen.
Bewegen Sie in diesem Fall den Blinkhe-
A
bel 1 leicht in die gewünschte Richtung und
lassen Sie ihn los: Der Blinkhebel kehrt in
seine Ausgangsstellung zurück und die
Blinkleuchten leuchten dreimal auf.
Signalhorn
Warnblinkanlage
é
Drücken Sie auf die Lenkradnabe A.
Den Schalter 2 drücken.
Diese Betätigung aktiviert gleichzeitig die
Warnblinkanlage und die Seitenblinker. Sie
Lichthupe
sind nur bei Gefahrensituationen im Verkehr
Zum Betätigen der Lichthupe ziehen Sie den
einzuschalten, um die anderen Verkehrsteil-
Hebel 1 zu sich.
nehmer zu warnen, wenn Sie gezwungen
sind, plötzlich oder an einer unübersicht-
lichen Stelle zu halten oder wenn Sie z.B. an
einen Verkehrsstau heranfahren.
Je nach Fahrzeug kann sich bei einer abrup-
ten Bremsung die Warnblinkanlage automa-
tisch einschalten. Um sie abzuschalten drü-
cken Sie zweimal auf den Schalter 2.
1.84
FUSGÄNGERHUPE
Funktionsweise des Systems
Beim Anlassen des Motors wird das System
automatisch aktiviert. Der Ton wird aus-
gelöst, wenn die Fahrgeschwindigkeit des
Fahrzeugs zwischen 1 und 30 km/h beträgt.
Es wechselt automatisch in den Stand-
1
by-Modus, wenn die Geschwindigkeit über
ca. 30 km/h liegt, und wird automatisch
ausgelöst, wenn die Geschwindigkeit unter
30 km/h liegt.
Auswahl des Warntons
Drücke Sie den Schalter 1, um einen Signal-
ton aus einem Menü auszuwählen.
Elektrofahrzeuge sind besonders leise. Mit
diesem System können Sie daher andere
Verkehrsteilnehmer, insbesondere Fußgän-
ger und Fahrradfahrer, auf Ihre Anwesenheit
aufmerksam machen. Die Funktion „Fuß-
gängerhupe“ kann nicht deaktiviert werden.
1.85
LEUCHTWEITENREGULIERUNG (1/2)
Beispiele für die Einstellung des Bedienelements A in Abhängigkeit von der Ladung
0
Fahrer allein oder mit Beifahrer
1
Alle Sitze besetzt
A
2
Alle Sitze besetzt, Gepäckraum beladen
Die Leuchtweite lässt sich mit Hilfe des Reg-
lers A entsprechend der Fahrzeugbeladung
verstellen.
3
Nur Fahrersitz besetzt, Gepäckraum beladen
Das Rändelrad A nach unten drehen, um die
Scheinwerfer tiefer zu stellen, nach oben,
um sie höher zu stellen.
Die nachstehende Tabelle enthält einige Beispiele. Stellen Sie auf jeden Fall den Regler A
der Beladung des Fahrzeugs entsprechend so ein, dass die Fahrbahn gut zu sehen ist und
dass andere Verkehrsteilnehmer nicht geblendet werden.
1.86
LEUCHTWEITENREGULIERUNG (2/2)
Beim Fahren auf der linken Seite in einem
Achten Sie nach der Einstellung darauf,
Linkslenker-Fahrzeug müssen Sie Ihre
dass die vordere Haube wieder richtig ange-
Scheinwerfer für die Dauer Ihres Aufenthalts
bracht und korrekt verriegelt wird.
temporär einstellen.
1
B
Zeitweilige Einstellung während
Ihres Aufenthalts
Öffnen Sie die Motorhaube
➥ 4.2 und
schieben Sie sie zur Seite, um an die
Schraube 1 und die Markierung B zu gelan-
gen.
Hinweis: Darauf achten, den Lack des
Fahrzeugs nicht zu beschädigen.
An allen Scheinwerfern den Schalter 1 unter
Verwendung eines Schraubendrehers um
eine Vierteldrehung in Richtung des Sym-
bols - drehen, um den Lichtstrahl zu senken.
Nach Abschluss der Reise die ursprüngli-
Entfernen Sie zu Ihrer eigenen
che Einstellung wiederherstellen; dazu den
Sicherheit die Haltegurte der
Schalter 1 um eine Vierteldrehung in Rich-
vorderen Haube nicht. Es be-
tung des Symbols + drehen, um den Licht-
steht die Gefahr, dass die vor-
strahl zu heben.
dere Haube auf die Straße fällt.
1.87

 

 

 

 

 

 

 

Content      ..     2      3      4      5     ..